Klick für Home

RETROSPEKTIVE agiLE barcamp 2017

volles Haus im SpinLab

AGILE IS COMING - unter diesem Motto verwandelte sich das SpinLab, die Keimzelle vieler Leipziger Start-Ups, in eine offene Plattform für Agilität.

agile1

Nach dem erfolgreichen Start in 2016, entschieden sich die Organisatoren des agiLE | barcamp die Veranstaltung für mehr Teilnehmer zu öffnen und auf zwei Tage auszuweiten: Über 150 Teilnehmer aus 25 Städten und 70 Firmen tauschten sich über ein breites Spektrum an Fragen, Praktiken und Techniken rund um das agile Arbeiten aus. Dabei wurde das Format des “Barcamps” fortgeführt. Barcamps bestehen - im Gegensatz zu traditionellen Fachtagungen - aus offenen Workshops deren Programminhalte von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden.

Der erste Veranstaltungstag startete mit einem besonderen Highlight. Jurgen Appelo, erfolgreicher Entrepreneur, Buchautor (Management 3.0) und international renommierter Experte für moderne Mitarbeiterführung (“Führung ist im 21. Jahrhundert zu wichtig, um sie Führungskräften zu überlassen!”) hielt den Eröffnungsvortrag “Agility Scales – Shifting Teams in Better Shapes”. Da das agiLE | barcamp bereits Wochen vor Beginn ausverkauft war, entschieden sich die Organisatoren, den Sprecher des Eröffnungsvortrags bis zuletzt geheim zu halten und die Teilnehmer zu überraschen.

Darüber hinaus wurden beim zweiten agiLE | barcamp über 40 Sessions à 1-2 Stunden von den Teilnehmern organisiert. Die Spannbreite reichte von “Ideenentwicklung für Unkreative” und “Gamification” über “User Story Mapping”, “Skalierung von Agilität in großen Organisationen”, “Moderation von Retrospektiven mittels Lego Serious Play”, “A/B-Testing”, “Storytelling” bis zu “DevOps”. Agile Arbeitsweisen halten in immer mehr Unternehmen und Organisationen Einzug, da sie aktuell als beste Möglichkeit gelten in einem immer komplexeren Geschäftsumfeld innovativ zu bleiben.

agile2

Ohne die Unterstützung durch Partnern, überwiegend aus Leipzig und Sachsen, gelänge dies nicht. Neben der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig haben folgende Firmen die Organisation des agiLE | barcamp unterstützt (in alphabetischer Reihenfolge): agil-inform, Communardo, dpunkt.verlag, Feig & Partner, F-Society, Lecturio, Mercateo, Pinchart, Rohde & Schwarz Cybersecurity, SpinLab, Spirit Legal und Walls.io.

Den Partnern, in diesem Fall dem ehrenamtlichen Engagement einiger Mitarbeiter der Leipziger Firma Lecturio, ist es auch zu verdanken, dass am Freitag, sowohl der Eröffnungsvortrag als auch ausgewählte Sessions per Livestream im Internet mitverfolgt werden konnten.

Bei der Abendveranstaltung, die ebenfalls im SpinLab stattfand, war für jeden Geschmack etwas geboten. Neben viel Zeit und Raum für weiteren fachlichen Austausch zwischen den Teilnehmern, bei einem eigens für das Barcamp von einer lokalen Mikrobrauerei gebrauten Bier, gab es viele Lacher beim PowerPoint-Karaoke. Außerdem konnten die Teilnehmer den virtuellen Raum erkunden oder sich in einem besonders geschützten Bereich über ihre größten Misserfolge und Verfehlungen bei der Transformation von Teams und Unternehmen hin zur Agilität, vertraulich und ohne Öffentlichkeit, austauschen.

agile3

Bereits im Januar ist das nächste Agile Leipzig Meetup, die kleine Schwester des Barcamps, geplant. Das Agile Leipzig Meetup ist auch die offizielle Anwendergruppe der internationalen Scrum Alliance in Leipzig. Sie findet im Schnitt alle 6 - 8 Wochen bei wechselnden Leipziger Unternehmen statt. Meist tauschen hier 25 - 30 Anwender ihre Erfahrungen zu aktuellen Fragen und Herausforderungen aus. So entsteht ein tragfähiges und nachhaltiges Netzwerk Leipziger Agilisten.

Das Amt für Wirtschaftsförderung ist Partner des agiLE barcamp 2017.

Zurück