Klick für Home

Neuigkeiten

Deutscher Tanzpreis

Bis 10. Januar 2019 einreichen

Der Dachverband Tanz Deutschland ruft die Verbände und Institutionen des Tanzes in Deutschland auf, Vorschläge für den Deutschen Tanzpreis 2019 einzureichen.

Mit dem Deutschen Tanzpreis werden überragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Das künstlerische Schaffen der Choreograf*innen und Tänzer*innen steht im Mittelpunkt, gleichwohl können auch Persönlichkeiten der Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderer Bereiche des Tanzschaffens vorgeschlagen werden.

Zudem sollen herausragende Interpret*innen und Ensembles wie auch besondere Entwicklungen in der Tanzlandschaft gewürdigt werden. Dies kann sich sowohl auf zukunftsorientierte Initiativen, modellhafte Konzepte wie auch auf außergewöhnliche Produktionen beziehen.

Einsendefrist ist der 10. Januar 2019.

Die Preisverleihung wird am 19. Oktober 2019 im Aalto Theater Essen stattfinden.

Schirmherr des Deutschen Tanzpreis ist Prof. Dr. Norbert Lammert.

Der Jury gehören an:

Prof. Nik Haffner (Künstlerischer Leiter, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz, Berlin), Kathleen McNurney (Künstlerische Leiterin, Tanz Luzern), Tim Plegge, (Ballettdirektor, Staatstheater Wiesbaden), Brit Rodemund (Tänzerin), Prof. Dr. Patrick Primavesi (Tanz- und Theaterwissenschaftler, Universität Leipzig), Prof. Martin Puttke – Vorsitzender der Jury (Tanzpädagoge, 1995-2008 Ballettdirektor am Aalto Theater Essen), Gisela Peters-Rohse

(Tanzpädagogin), Helena Waldmann (Freie Choreografin)

Vorschläge und Anregungen für den Deutschen Tanzpreis 2019

Die Vorschläge für die Wahl der Preisträger können von Vertreter*innen von Verbänden und Institutionen des Tanzes eingereicht werden. Als Verbände sind sowohl bundesweite wie auch regionale Zusammenschlüsse aller Bereiche des Tanzschaffens in Deutschland vorschlagsberechtigt. Als Institutionen werden Kompanien, Künstlerkollektive, Produktionsorte, Schulen, Archive und vergleichbare feste Einrichtungen des Tanzes angesehen.

Mit ihrem Vorschlag versichern die Vertreter*innen der Verbände und Institutionen, dass sie mit den Vorgeschlagenen weder verwandt noch gegenwärtig arbeitsrechtlich verbunden sind.

Die Vorschläge sollen mit Begründungen und Informationen zum beruflichen Werdegang der Vorgeschlagenen versehen werden. Für alle notwendigen Angaben steht auf www.dachverband-tanz.de ein  PDF Formblatt zur Verfügung. Die Übermittlung kann digital und/oder postalisch erfolgen an die Adressen:

Dachverband Tanz Deutschland, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
info(at)dachverband-tanz.de

Die Vorschläge werden durch die Geschäftsstelle des Dachverband Tanz Deutschland gesichtet und der Jury zur Entscheidung vorgelegt.

Zurück